fbpx

FLOWYOGA
TEACHER TRAINING?
FAQ!

Ich möchte an der Ausbildung teilnehmen und… a) ich bin schon Yoga-Profi / b) ich bin kein Yoga-Profi – bin ich beim FlowYoga Teacher Training richtig?

Ja! Du brauchst: Erfahrung auf der Yogamatte und die Lust, dich in angewandte Anatomie und nachhaltige Didaktik zu vertiefen. Wenn du das mitbringst, bist du in dieser Yogalehrer:innen-Ausbildung richtig, unabhängig davon, auf welchem Niveau du ins Unterrichten einsteigst. Jede:n individuell maximal zu fördern, ist meine Leidenschaft als Ausbilderin.

Bekomme ich am Ende der Ausbildung ein Zertifikat?

Wenn du an der Abschlussprüfung teilnimmst und diese bestehst, erhältst du selbstverständlich ein Zertifikat von FlowYoga.Hamburg. Nimmst du nicht teil, bekommst du aber in jedem Fall eine Teilnahmebescheinigung.

Warum bekomme ich kein Zertifikat eines offiziellen Yogaverbandes?

FlowYoga.Hamburg hat sich bewusst dagegen entschieden, einem offiziellen Verband beizutreten. 

Zu einem Verband zu gehören, ist mit hohen Kosten verbunden, die wir an die Auszubildenden weitergeben müssten. Es bringt uns auch nicht wirklich etwas.

Wenn Du ein Zertifikat des Verbandes bei diesem anerkennen lassen möchtest, dann musst du dich diesem anschließen, was zu weiteren Kosten für dich führt.

Die Zugehörigkeit zu einem Verband und die Orientierung an dessen Richtlinien sagen nichts über die Qualität der Ausbildung aus.

Und aus mehr als 20-jähriger Erfahrung als Trainerin kann ich dir sagen, dass ich in der ganzen Zeit exakt einmal nach einem Zertifikat gefragt wurde, als ich in einem weiteren Studio unterrichten wollte. 

Warum ist die Ausbildung bei FlowYoga.Hamburg keine 200h-Ausbildung?

Aus Leidenschaft zur Anatomie und Didaktik habe ich dieses effiziente Ausbildungs-Programm entwickelt. Mein Fokus aufs Wesentliche, auf dich, und die Essenz meiner Bewegungslehre aktivieren deinen Flow – auf der Matte und im Alltag.

Ich habe mehrere Yogaausbildungen gemacht, und in diesen wurde so viel Zeit vertrödelt, nur um die 200 Stunden voll zu machen. Deshalb habe ich bewusst einige Themen ausgeklammert und andere, wie z.B. das Thema Anatomie, vervielfacht. Du bekommst eine vollumfängliche, effiziente Ausbildung. 100 Stunden vor Ort, 100 Stunden eigenes Studium. So kommen wir auch auf 200 Stunden.

Du bekommst von uns ein Workbook, in dem du alles weitere rund um das Thema Yoga finden wirst.

Und vergiss’ bitte auch nicht deine Zeitersparnis. Zeit kann dir niemand bezahlen.

Warum spielt das Thema Anatomie in der Ausbildung bei FlowYoga.Hamburg so eine große Rolle?

Meine Spiritualität ist die Anatomie. Als Yogalehrer:innen arbeiten wir mit Menschen und deren Körpern. Wir müssen wissen, wie ein Körper funktioniert, damit das Training nachhaltige und gesunde Effekte hat. 

In den klassischen Yogaausbildungen wird die Anatomie mehr als stiefmütterlich behandelt, von 200 Stunden geht ca. 1 Ausbildungstag an die Anatomie. Das entspricht – inklusive Mittagspause – ca. 7 Stunden. 7 Stunden von 200. Anatomiebildchen ausmalen, Knochen, Muskeln und Gelenke auswendig lernen. Das war es.

Zu dir werden Menschen mit körperlichen Einschränkungen kommen, mit Fehlhaltung oder Schwangerschaft. Wenn du 7 Stunden Anatomie hattest, dann bist du komplett aufgeschmissen.

Kann ich vorher schon mal einen oder mehrere Kurse bei FlowYoga.Hamburg besuchen, um den Stil kennenzulernen?

Sehr gerne. Besuche unsere offenen Kurse, nimm an den Workshops, Specials und/oder Retreats teil.

Welchen Yoga-Stil lerne ich in der Ausbildung und wie kann ich mich danach nennen?

Ich habe viele Yogaausbildungen gemacht und meinen eigenen Stil – FlowYoga – entwickelt, in den unterschiedliche Stile eingeflossen sind. Damit kannst du sehr viele Stile unterrichten. Im Grunde bedarf es keines Labels.

Lerne ich in der Ausbildung Sanskrit?

Nein, auch dagegen haben wir uns bewusst entschieden. Wir ehren die Tradition, aber wir halten uns nicht daran. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die meisten Teilnehmenden mit diesen Begriffen nichts anfangen können, genauso wenig wie mit den lateinischen Bezeichnungen aus der Anatomie. 

Zurzeit gibt es auch heftige Diskussionen darüber, ob wir westlichen Yogalehrer:innen diese Sprache überhaupt benutzen sollen. Es geht um Enteignung in der Kolonialzeit. Lass uns lieber Deutsch oder Englisch sprechen.

Was meinst du damit, dass die Ausbildung richtig geil wird?

Praktisches Lernen mit Gleichgesinnten bringt einfach in den Flow! Wir werden direkt am Körper arbeiten, und zwar so fundiert, dass du täglich Aha-Erlebnisse über dich selbst mitnimmst und verinnerlichst, auch die Körper deiner Gegenüber zu lesen. Erklärtes Ziel des FlowYoga Teacher Trainings ist, dass du im Rahmen der Ausbildung bereits souverän und kompetent nachhaltiges Yoga unterrichtest und Feuer und Flamme bist, dein Wissen direkt als Yogalehrer:in weiterzugeben.

Konnten wir alle Fragen beantworten?

Falls nicht – schreib uns.

Mail an info@flowyoga.hamburg oder nutze direkt unser Kontaktformular.

Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner